KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen
event
 
Donnerstag, 06. Dezember 18:30 Uhr - 20:00 Uhr
Ein Vortrag von KWI-Fellow Steven Engler im Rahmen der Vortragsreihe "Ruhrgespräche 2018: UM die WELT"
Vortrag: Klima der Migration - Auf der Flucht vor dem Klimawandel?!
Ort: Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Gartensaal, Goethestraße 31, 45128 Essen
Veranstalter: Die offene Gesellschaft

Die Erderwärmung gehört zu den größten Herausforderungen der kommenden Jahre. Neben sozioökonomischen Faktoren ist der Klimawandel auch Auslöser globaler Migrationsbewegungen.

Überschwemmungen, Unwetter oder Dürreperioden bedingen schon seit jeher Wanderungsbewegungen. Migration, die durch Klimaphänomene oder natürliche Ereignisse verursacht wird, ist daher keine neue Erscheinung, sondern vielmehr gelebte Praxis. Doch welche Erkenntnisse können wir daraus für zukünftige Entwicklungen ziehen?

Der Geograph und Forschungsbereichsleiter der PartizipationsKultur am KWI, Steven Engler, erläutert in seinem Vortrag dieses „Klima der Migration“.

Referent:
Steven Engler, Leiter des Forschungsbereichs "PartizipationsKultur"

Teilnahme & Anmeldung:
Um Anmeldung wird gebeten unter info@ruhrdialog.de

Über die Reihe:
Eine der größten Herausforderungen unserer Zeit ist der nachhaltige Umgang des Menschen mit seiner Umwelt. Nach Jahren des verantwortungslosen Konsums und der Belastung der Erde durch Abbau von Ressourcen und Umweltverschmutzung findet nun ein Umdenken bei Individuen, Organisationen und Regierungen statt. Jedoch bleiben viele Aufgaben und Probleme ungelöst und gefährden eine sichere Zukunft für nachfolgende Generationen. In der Gesprächsreihe „Um die Welt“ referieren Experten zu Themen der Lebensmittelverschwendung, der Energiepolitik, des Klimas und Klimaschutzes und kommen mit Interessierten ins Gespräch.
Hier finden Sie eine Übersicht aller Termine in der Reihe.

Veranstalter:
Eine Veranstaltung des Umweltamts der Stadt Essen in Kooperation mit dem Ruhrdialog e.V., gefördert von Interreg North-West Europe der Europäischen Union

Pressekontakt:
Miriam Wienhold & Helena Rose
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0201 - 72 04-152
Fax: 0201 - 72 04-159
E-Mail: pressestelle[at]kwi-nrw.de