KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen
event
 
Mittwoch, 07. November - Freitag, 09. November
Veranstaltet vom Promotionskolleg „Die Arbeit und ihre Subjekte“ (UDE)
Tagung: Die Ordnung(en) der Arbeit. Fiktionen und De/Konstruktionen einer geordneten und ordnenden Arbeitswelt
Ort: Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Goethestraße 31, 45128 Essen

Vom 7. - 9. November 2018 veranstaltet das Promotionskolleg "Die Arbeit und ihre Subjekte" eine interdisziplinäre Konferenz unter dem Titel „Die Ordnung(en) der Arbeit. Fiktionen und De/Konstruktionen einer geordneten und ordnenden Arbeitswelt“. Hierbei soll es um Bewegungen in der Arbeitswelt und die Arten und Weisen der Institutionalisierung sowie „Normalisierung“ von gewissen Parametern in der Arbeitswelt gehen. Außerdem sollen der Protest und Widerstand gegen die damit verbundenen ausbeuterischen Arbeitsverhältnisse, bzw. dystopische und utopische Alternativvorschläge aus Kunst und Literatur, erörtert werden.

Weitere Informationen zum Konferenzthema finden Sie im Call for Papers.

Anmeldung:
Um eine Anmeldung wird gebeten unter: ordnungen-der-arbeit@uni-due.de

Programm:
pdf iconDas aktuelle Programm finden Sie zum herunterladen hier!

OrganisatorInnen:
Janina Henkes, Maximilian Hugendubel, Christina Meyn, Christofer Schmidt

Veranstalter:
Eine Veranstaltung des UDE-Promotionskollegs „Die Arbeit und ihre Subjekte“

Kontakt:
Universität Duisburg-Essen, Fakultät für Geisteswissenschaften, Germanistik, Literatur und Medienwissenschaft, Berliner Platz 6–-8, D-45127 Essen
Ordnungen-der-Arbeit@uni-due.de

Weitere Informationen finden Sie hier.

Pressekontakt:
Miriam Wienhold & Helena Rose
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0201 - 72 04-152
Fax: 0201 - 72 04-159
E-Mail: pressestelle[at]kwi-nrw.de