KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen
event
 
Donnerstag, 01. Juni 20:00 Uhr - 22:00 Uhr
Wolfgang Kraushaar mit neuen Erkenntnisse über den 3. Juni 1967
Vortrag: Der 3. Juni 1967
Ort: Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Gartensaal, Goethestraße 31, 45128 Essen
Veranstalter: KWI

Der Politikwissenschaftler Wolfgang Kraushaar wird sich in seinem Vortrag mit einem Datum befassen, dessen Bedeutung jeder Zeitgenosse zu kennen meint: Es war der 2. Juni 1967, der Tag der Ermordung des Studenten Benno Ohnesorg anlässlich des Schah-Besuches in Berlin.


Studentenproteste zum Besuch des Schah am 2. Juni 1967
© Foto Max Scheler, Max Scheler Nachlass Hamburg


Die Bilder dieses Ereignisses, welches sich nun zum fünfzigsten Mal jährt, sind als Ikonen ins kollektive Gedächtnis eingegangen. Doch der schon zum Mythos gewordene 2. Juni 1967 hat noch ganz andere, überraschende Facetten. Wolfgang Kraushaar ist einer der herausragendsten Chronisten der 68er-Bewegung und ihrer gewalttätigen Splittergruppen. Mehrere Bücher hat er über diese Zeit veröffentlicht. Als bedeutender Berichterstatter der bundesdeutschen Bewegungsjahre wird er die Ereignisse des 2. und 3. Juni 1967 in seinem Vortrag mit einem neuen Fokus darlegen und einordnen.

Für alle, die sich für Zeitgeschichte, Protestbewegungen und Politik interessieren, ein Muss!

Referent:
Dr. Wolfgang Kraushaar, Politikwissenschaftler an der Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur (WiKu)

Moderation:
Prof. Dr. Claus Leggewie, Politologe und Direktor der Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI)

Anmeldung:
Bitte registrieren Sie sich bis zum 29. Mai 2017 unter pressestelle@kwi-nrw.de

Veranstalter:
Eine Veranstaltung des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI)

Pressekontakt:
Helena Rose, helena.rose@kwi-nrw.de
Miriam Wienhold, miriam.wienhold@kwi-nrw.de