KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen
event
 
Donnerstag, 09. Februar - Freitag, 10. Februar KWI-Klassikerworkshop: Schopenhauer
Ort: Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Goethestraße 31, 45128 Essen, Gartensaal
Veranstalter: edition Körber-Stiftung

Arthur Schopenhauer (1788-1860) versucht in seinem Werk ein von der konkreten Welt- und Lebenserfahrung ausgehendes philosophisches System zu entwickeln. In dessen Mittelpunkt steht die unter dem Schlagwort „Pessimismus“ bekanntgewordene Lehre der Welt als Objektivation eines vernunftwidrigen und Leiden bewirkenden Willens. Sein stilistisch brillantes Werk, von Brüchen und Unstimmigkeiten gekennzeichnet, steht in radikaler Frontstellung gegen die zu seiner Zeit vorherrschenden Systeme des deutschen Idealismus.
In diesem Seminar sollen repräsentative Auszüge aus Schopenhauers Hauptwerk gelesen und diskutiert werden. Dabei werden Aspekte der Erkenntnistheorie (Schopenhauers Verhältnis zur Transzendentalphilosophie Kants, sein Kausalitätsbegriff und seine Kritik des Materialismus), der Metaphysik (z.B. Wille und Erkenntnis, Wille und Vernunft, Metaphysik der Geschlechtsliebe), und der Ethik (Mitleidsethik, Lehre von der Verneinung des Willens zum Leben) zur Sprache kommen. Seitenblicke auf die moderne Diskussion, etwa den Willensbegriff bei Ryle oder neuere Versuche, das Mitleidsphänomen zu explizieren, sind ebenfalls vorgesehen.

Textgrundlage: A. Schopenhauer, Die Welt als Wille und Vorstellung I und II, Zürich 1977 („Zürcher Ausgabe“, Bd I bis IV)

Die Klassikerworkshops des Kulturwissenschaftlichen Instituts widmen sich Klassikern des Denkens unterschiedlicher Epochen und Kontexte. Sie ermöglichen es fortgeschrittenen Masterstudierenden, Promovierenden und Promovierten aus dem Bereich der Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften, klassische Positionen des Denkens, exemplarische Texte, wesentliche Grundthesen und wirkungsmächtige Problemstellungen konzentriert und vertieft kennen zu lernen und zu diskutieren. Auch relevante Hintergründe und Entstehungsbedingungen klassischer Positionen werden analysiert, Folgen, Wirkungen und aktuelle Bedeutung interdisziplinär in den Blick genommen.

Wissenschaftliche Leitung:
Oliver Hallich, Professor für Philosophie an der Universität Duisburg-Essen

Referenten:

  • Dieter Birnbacher, Professor für Philosophie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • Daniel Schubbe, Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fernuniversität Hagen


Programm:
pdf iconProgramm KWI-Klassikerworkshop Schopenhauer

Voraussetzungen für die Teilnahme:
Teilnehmen können Masterstudierende, Promovierende und Promovierte aus den Fächern der Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften. Die Platzvergabe erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen, die Teilnehmerzahl ist aus Gründen der Durchführung der Workshops im Seminarstil begrenzt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die TeilnehmerInnen erhalten nach der Anmeldung Informationen über die vorbereitende Lektüre zur jeweiligen Veranstaltung.

Anmeldung und Teilnahme:
Nur Teilnahme mit Anmeldung bis zum 08.02.2017 unter: oliver.hallich@uni-due.de

Inhaltlicher Kontakt:
Oliver Hallich, Professor für Philosophie an der Universität Duisburg-Essen

Veranstalter:
Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), im Rahmen der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr).