KWI - Kulturwissenschaftliches Institut Essen
event
 
Donnerstag, 19. November 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Öffentliche Diskussion im Rahmen der Tagung "Technologischer Fortschritt und Gutes Leben"
Gespräch: „Gutes Leben und technologischer Fortschritt - eine europäische Perspektive“
Ort: Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Goethestraße 31, 45128 Essen, Gartensaal
Veranstalter: edition Körber-Stiftung

Im Rahmen der Tagung „Technologischer Fortschritt und Gutes Leben“ findet am Donnerstag, den 19. November, eine öffentliche Diskussion zum Spannungsfeld zwischen technologischer Innovation und Vorstellungen von gutem Leben im Gartensaal des KWI statt. Patrizia Nanz, Leiterin des Forschungsschwerpunktes Partizipationskultur am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI), wird mit ihren Gästen über die Chancen neuer Technologien im Umgang mit gesellschaftlichen Herausforderungen ebenso wie über die damit einhergehenden Risiken sprechen.

Das aktuelle Tagungsprogramm finden Sie hier.

Moderation:
Patrizia Nanz, Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI)

Referentinnen und Referenten:
Hartmut Rosa (Friedrich-Schiller-Universität Jena), Rafaela Hillerbrand (Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS), Karlsruhe), Wolfgang Burtscher (Generaldirektion für Forschung und Innovation, Europäische Kommission, Brüssel), Kathrin Goldammer (Acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, Berlin)

Anmeldefrist verlängert! Um Anmeldung bis zum 12. November 2015 mit vollem Namen wird per E-Mail gebeten an: maria.klauwer@kwi-nrw.de

Inhaltlicher Kontakt:
Henrike Knappe, Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Tel. 0201 7204 -128, henrike.knappe@kwi-nrw.de