KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen
event
 
Freitag, 10. Juli 09:00 Uhr - 18:15 Uhr
Wissenschaftliche Leitung: Karsten Witt (Universität Duisburg-Essen)
Workshop: „Weltarmut. Philosophische und praktische Perspektiven“
Ort: Kulturwissenschaftliches Institut Essen (Gartensaal), Goethestraße 31, 45128 Essen
Veranstalter: edition Körber-Stiftung

Eine der größten moralischen Herausforderungen unserer Zeit ist die Armut vieler Millionen Menschen auf der Welt. Haben wir die moralische Pflicht den Armen zu helfen? Wie weit reicht diese Pflicht? Wie können wir helfen? Und was kann die Philosophie beitragen? Der Workshop „Weltarmut. Philosophische und praktische Perspektiven“ wendet sich diesen Fragen zu.

Der Workshop verfolgt im Wesentlichen die Ziele, die ethische Diskussion über das Weltarmutsproblem fortzuführen, über konkrete Maßnahmen zu seiner Bekämpfung zu diskutieren und schließlich die Handlungsmöglichkeiten und die politische Rolle der Philosophie in diesem Prozess explizit zu beleuchten.

Programm

Wissenschaftliche Leitung:
Karsten Witt, Institut für Philosophie der Universität Duisburg-Essen

Referenten und Referentinnen:

  • Ulrich Christenn ist Pfarrer und Regionalleiter Brot für die Welt Rheinland-Westfalen. Er betreut u.a. Entwicklungshilfeprojekte in Äthiopien.
  • Roger Fischer ist Leiter des Referats 410 beim Bundesministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit, welches verantwortlich ist für Entwicklungspolitik im Rahmen der G7- und G20-Prozesse sowie für die Vorbereitung der deutschen G7-Präsidentschaft.
  • Henning Hahn ist Mitarbeiter am Forschungsschwerpunkt Ethik der Globalisierung an der Universität Kassel und Vorstandsmitglied von Academics Stand Against Poverty (ASAP) Deutschland e.V.
  • Corinna Mieth ist Professorin für politische Philosophie und Rechtsphilosophie an der Ruhr-Universität Bochum (RUB) sowie Mitglied im Beirat des Instituts für Entwicklungsforschung und Entwicklungspolitik an der RUB.
  • Christian Neuhäuser ist Professor am Institut für Philosophie und Politikwissenschaft an der TU Dortmund.

Veranstalter:
Institut für Philosophie der Universität Duisburg-Essen, Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI) und „Arbeitskreis für angewandte analytische Philosophie“, Universität Duisburg-Essen

Inhaltlicher Kontakt:
Karsten Witt, Institut für Philosophie der Universität Duisburg-Essen, karsten.witt@uni-due.de

Um Anmeldung bis zum 1. Juli wird gebeten bei Karsten Witt, karsten.witt@uni-due.de.