KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen
event
 
Dienstag, 29. Januar 19:00 Uhr
ReferentInnen: Claus Leggewie, Dariuš Zifonun, Anne Lang, Marcel Siepmann, Johanna Hoppen
Buchpräsentation und Diskussion: „Schlüsselwerke der Kulturwissenschaften“
Ort: Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Gartensaal, Goethestr. 31, 45128 Essen
Veranstalter: KWI

Was ist eigentlich der Kern der „Kulturwissenschaften“? Das aktuell im Bielefelder transcript-Verlag erschienene Nachschlagwerk „Schlüsselwerke der Kulturwissenschaften“(2012) unternimmt zum ersten Mal den Versuch, Schlüsselwerke der Kulturwissenschaften in einem Band in verständlicher Sprache zu versammeln. Am 29. Januar stellen die HerausgeberInnen Claus Leggewie, Dariuš Zifonun, Anne Lang, Marcel Siepmann und Johanna Hoppen das neue Sammelwerk der Öffentlichkeit vor.

Die Publikation versteht Kulturwissenschaften als „fächerübergreifende Orientierung“ (Bachmann-Medick 2007) und spiegelt in weiten Teilen die inter- und transdisziplinäre Forschungsarbeit und Diskussion am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI) wider. Wichtiger Ausgangspunkt für den Band waren die kollegialen Diskussionen innerhalb des KWI und seinen vier Forschungsbereichen über Inhalte kulturwissenschaftlicher Forschung. In dem Band stellen über 100 Aufsätze die jeweiligen Werke vor und zeigen ihre Relevanz für die Kulturwissenschaften auf.

Buchpräsentation
Die öffentliche Buchpräsentation am 29. Januar wird mit einem kurzen Impulsvortrag zu aktuellen Tendenzen in den Kulturwissenschaften eingeleitet und daran angelehnt das Gesamtkonzept der Publikation kommentiert. Im Anschluss wird gemeinsam mit den fünf HerausgeberInnen und dem Publikum der Band diskutiert.

Die HerausgeberInnen:
Claus Leggewie ist Direktor des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) und Professor für Politikwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Seit 2008 ist Leggewie Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU)und seit 2012 Co-Direktor des Käte Hamburger Kollegs „Politische Kulturen der Weltgesellschaft“an der Universität Duisburg-Essen. Er ist Ehrendoktor der Theologischen Fakultät der Universität Rostock und Mitglied im Hochschulrat der Universität Siegen. Bei den „Blättern für deutsche und internationale Politik“ und „Transit“ wirkt er als Herausgeber mit.

Dariuš Zifonun ist Professor für Soziologie an der Alice Salomon Hochschule Berlin und Associate Research Fellow am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI). Zifonun forscht und lehrt insbesondere zum Schwerpunkt Soziale Ungleichheit.

Anne Lang ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI) im Bereich Europa und KlimaKultur. Sie forscht vor allem zur europäischen Erinnerungskultur und zu internationalen Klimadiskursen.

Marcel Siepmann ist Academic Assistant am Käte Hamburger Kolleg „Politische Kulturen der Weltgesellschaft: Chancen globaler Kooperation im 21. Jahrhundert“ an der Universität Duisburg-Essen und Fellow am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI). In seinem Dissertationsprojekt setzt er sich mit der Erinnerung an die Gewalterfahrungen in den Revolutions- und den Napoleonischen Kriegen auseinander.

Johanna Hoppen ist studentische Hilfskraft im Bereich Europäische Geschichtspolitik am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI).

Um Anmeldung bis zum 28. Januar 2013 wird gebeten bei Marcel Siepmann, Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), marcel.siepmann@kwi-nrw.de

Inhaltlicher Kontakt:
Marcel Siepmann, Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), marcel.siepmann@kwi-nrw.de