KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen
event
 
Montag, 18. Februar 19:00 Uhr
Referent: Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani
Vortrag: Sozialforschung und Politikberatung I: Entfremdung vom Herkunftsmilieu - Ein deutsch-türkischer Vergleich
Ort: Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Gartensaal, Goethestr. 31, 45128 Essen
Veranstalter: KWI

Wie schaffen es einige benachteiligte Kinder trotz ungünstiger Ausgangslagen nach oben? Was ermöglicht der schulische und akademische Werdegang erfolgreicher „Bildungsaufsteiger aus benachteiligten Milieus“? Diesen und weiteren Fragen geht Dr. Aladin El-Mafaalani in seiner Dissertation „Bildungsaufsteiger/innen aus benachteiligten Milieus. Habitus Transformation und soziale Mobilität bei Einheimischen und Türkeistämmigen“(Springer VS, 2012), welche mit einem der beiden Kulturwissenschaftlichen Dissertationspreise 2012 ausgezeichnet wurde, nach.

Für Kinder aus benachteiligten Milieus oder Migranten-familien werden selten Chancen auf optimale Bildungs- und daraus resultierende Berufserfolge eingeräumt. Ihnen fehlen die berufliche Orientierung und der entsprechende Zugang. El-Mafaalani wird im Rahmen seines Vortrages unter anderem über eine Vielzahl von Studien sprechen, die den Einfluss der sozialen Herkunft auf den Bildungserfolg deutlich nachweisen und daran angelehnt auf Bildungsaufstiegsprozesse eingehen. Die Dissertation untersucht die Hintergründe der (trotz aller negativen Meldungen dennoch) stattfindenden Bildungsmobilität nach oben und verdeutlicht, dass die Überwindung sozialer Ungleichheit schwierig und selten ist. Der systematische Vergleich der Biografien einheimischer und türkeistämmiger BildungsaufsteigerInnen zeigt zudem, dass sich migrationsspezifische Besonderheiten herausstellen lassen, diese jedoch weitgehend überschätzt werden.

Für seine Dissertation wurde Dr. Aladin El-Mafaalani mit dem Kulturwissenschaftlichen Dissertationspreis 2012 ausgezeichnet. Der Kulturwissenschaftliche Dissertationspreis am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI) ist vom Förderverein des Instituts gestiftet worden, um die kulturwissenschaftliche Forschung anzuregen und den wissenschaftlichen Nachwuchs in den kulturwissenschaftlichen Disziplinen der Universitäten der Universitätsallianz Metropole Ruhr (UAMR) zu fördern. In 2012 wurde die Preisvergabe erstmals auch von der Stiftung für Kulturwissenschaften unterstützt.

Referent:
Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani lehrt an der Fakultät für Sozialwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum. Er hat einen Ruf auf eine Professur für Politikwissenschaft von der Fachhochschule Münster angenommen. Zum 1. Februar 2013 erfolgt der vollständige Wechsel nach Münster. Dr. El-Mafaalani konzentriert sich auf Fragen der Bildungsungleichheit und Barrierendurchlässigkeit und nimmt unter Berücksichtigung der Habitustheorie von Pierre Bourdieu geschlechts-, migrations- und schichtenspezifische Besonderheiten sozialer Mobilität in den Blick.

Moderation: Dr. Claudia Equit (TU Dortmund)

Veranstalter: Förderverein des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI)