KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen
event
 
Dienstag, 24. Juli 20:00 Uhr
Filmvorführung und Diskussion mit Saskia Geisler (Ruhr-Universität Bochum) und Sebastian Wessels (KWI)
CineScience: Der europäische Traum und seine Grenzen
Ort: Filmstudio Glückauf, Rüttenscheider Straße 2, 45128 Essen
Veranstalter: Filmstudio Glückauf

Vor zehn Jahren feierte Cédric Klapisch mit der Filmkomödie „L‘Auberge Espagnole” die europäische Vielfalt. Auslandsstudenten aus verschiedenen Ländern treffen in einer Wohngemeinschaft aufeinander, alle mit den Eigenarten ihrer eigenen Kultur, aber vor allem vereint durch ihre Lebensfreude, Neugier und den Blick in eine offene, verheißungsvolle Zukunft. Für sie wird die Vielfalt, Buntheit und Verschiedenheit ihrer Lebensläufe zum einigenden Prinzip. Europa erscheint als Entwurf einer neuen, multikulturellen Zivilisation, in der humanistische Werte gelten und individuelle Freiheit verwirklicht ist wie nie zuvor.

Es ist das verführerische Bild eines Europa, wie man es sich wünscht und einige Glückliche es auch erleben können. Aber vor allem denen, die nicht dazugehören, zeigt Europa ein anderes Gesicht. Sind die europäischen Werte mit Abriegelung und Unmenschlichkeit nach außen erkauft? Kann Europa sein Zivilisationsideal nur hochhalten, weil es exklusiv ist – und damit sich selbst widerspricht? Gibt es eine europäische Identität oder ist der innere Frieden nur dem Wohlstand auf Kosten anderer zu verdanken?
Ausgehend von einigen Eindrücken aus „L‘Auberge Espagnole” und anhand weiterer Filmausschnitte diskutieren Saskia Geisler (Ruhr-Universität Bochum) und Sebastian Wessels (KWI) das Ideal, die Wirklichkeit und die Chancen einer europäischen Zivilisation.

CineScience
In dieser monatlichen Reihe diskutieren Forschende des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) anhand von Filmen jeden Genres soziale Phänomene und werfen einen wissenschaftlichen Blick auf alltägliche und weniger alltägliche Aspekte menschlichen Zusammenlebens. CineScience ist eine Veranstaltungsreihe des KWI und des Filmstudios Glückauf.

Kartenverkauf (Eintritt 5 Euro, ermäßigt 3 Euro):
Beim Filmstudio Glückauf an der Abendkasse oder mit telefonischer Kartenreservierung (täglich ab 15 Uhr unter der Rufnummer 0201- 43 93 66 33).