KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen
event
 
Dienstag, 20. März 20:00 Uhr
Marie Mualem Sultan (KWI), Sebastian Wessels (KWI)
CineScience: Wo Natur endet und Gesellschaft beginnt
Ort: Filmstudio Glückauf, Rüttenscheider Straße 2, 45128 Essen
Veranstalter: Filmstudio Glückauf

Die Vorstellung von einer klaren Grenze zwischen Natur und Gesellschaft spielt in unserem Leben eine zentrale Rolle. Wer im Strafrecht zwischen Affekt und Vorsatz unterscheidet, wer überlegt, ob man Talente fördern kann, oder im Supermarkt nach „natürlichen“ Lebensmitteln sucht, der steht vor der Frage, wo Natur endet und Gesellschaft beginnt. Durch diese Abgrenzung bestimmen wir, was in menschliche Verantwortung fällt. Die Natur als Welt der Fakten steht einer sozialen Sphäre der Werte gegenüber.

Doch wie spätestens die ökologischen Krisendiskurse der 1970er Jahre einer breiten Öffentlichkeit gezeigt haben, sind die Grenzen zwischen Natur und Kultur bei genauem Hinsehen gar nicht so einfach zu ziehen. Ist Getreide nach jahrtausendelanger Zucht noch natürlich? Wann wird aus dem Bemühen eines Sportlers um Leistungssteigerung unerlaubtes Doping? Trägt der Mensch die Verantwortung für die Folgen von Hurrikan Katrina?

Marie Mualem Sultan und Sebastian Wessels diskutieren den Wert und die Schwierigkeiten dieser Unterscheidung anhand der Folge „Cities - Surviving the Urban Jungle“ aus der achtteiligen BBC-Dokumentation „Human Planet“ (2011) und weiterer Filmausschnitte aus dem Grenzgebiet zwischen Natur und Kultur.

CineScience
In dieser monatlichen Reihe diskutieren Forschende des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) anhand von Filmen jeden Genres soziale Phänomene und werfen einen wissenschaftlichen Blick auf alltägliche und weniger alltägliche Aspekte menschlichen Zusammenlebens. CineScience ist eine Veranstaltungsreihe des KWI und des Filmstudios Glückauf.

Kartenverkauf (Eintritt 5 Euro, ermäßigt 3 Euro):
Beim Filmstudio Glückauf an der Abendkasse oder mit telefonischer Kartenreservierung (täglich ab 15 Uhr unter der Rufnummer 0201- 43 93 66 33).