KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen
event
 
Mittwoch, 21. September 20:00 Uhr
Lesung mit Mathias Énard
Der Literarische Salon: Mathias Énard
Ort: Café Central, Grillo-Theater, Theaterplatz 11, 45127 Essen
Veranstalter: Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH

Mit seinem Roman „Zone“ hat der Franzose Mathias Énard das Kriegsepos unserer Tage geschrieben: „Dieses symphonisch gestaltete Werk ist eine neuzeitliche Irrfahrt durch Europa und den Nahen Osten des 20. Jahrhunderts mit seinen Kriegen, Gewaltakten und Leidensgeschichten. Und der Mensch inmitten dieser Stürme, inmitten dieser ungestümen Fluten der Geschichte und der Erinnerung mal Henker, mal Opfer“, heißt es in der Juryentscheidung zum Candide-Preis. Mathias Énard, geboren 1972 in Nantes, studierte in Paris Arabisch und Persisch. Nach längeren Aufenthalten im Nahen Osten lebt er heute in Barcelona. Für seinen Roman „Zone“ wurde er mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Candide-Preis und dem Prix Décembre. Außerdem war er nominiert für den Prix Goncourt und in Deutschland für den Internationalen Literaturpreis 2011.

Gast:
Mathias Énard

Gastgeber:
Prof. Dr. Claus Leggewie ist Politikwissenschaftler und Direktor des KWI.
PD Dr. Navid Kermani ist habilitierter Orientalist, Schriftsteller und Senior Fellow am KWI.

pdf iconDer Literarische Salon 2011

Der Literarische Salon findet in Essen auf Initiative des KWI statt, unterstützt von der Stiftung Mercator und dem Schauspiel Essen. Es ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe mit dem Kölner Stadtgarten und dem Literaturhaus Köln und hat zwei Spielstätten: Mittwochs öffnet er im Grillo-Theater in Essen mit Navid Kermani und Claus Leggewie, donnerstags empfangen Guy Helminger und Navid Kermani die Gäste im Kölner Stadtgarten.

Kartenvorverkauf (Eintritt: 8 Euro):
TicketCenter der Theater und Philharmonie Essen (II. Hagen 2, 45127 Essen), Tel. 0201/8122-200, tickets@theater-essen.de