KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen
event
 
Dienstag, 21. Juni 19:00 Uhr
Referenten: Christian Gudehus, Sebastian Wessels
CineScience: Das Milgram-Experiment
Ort: Filmstudio Glückauf, Rüttenscheider Straße 2, 45128 Essen
Veranstalter: Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH

Jeder zweite normale Erwachsene ist bereit, einer unschuldigen Versuchsperson unter der Aufsicht eines Wissenschaftlers extrem schmerzhafte und vielleicht tödliche Stromstöße zuzufügen – dies zeigte der Sozialpsychologe Stanley Milgram in den frühen 1960er Jahren in einer Reihe berühmt-berüchtigter Experimente, die seither nichts von ihrer düsteren Faszination verloren haben. Um jedem Zweifel an seinem Bericht entgegenzutreten, hielt Milgram einige Durchgänge in dem Dokumentarfilm „Obedience“ fest, der einige Abbrecher des Experiments ebenso zeigt wie einen Probanden, der sich gehorsam Schalter um Schalter bis zur 450-Volt-Stufe vorarbeitete, sowie dessen Versöhnung mit dem Opfer, das die Stromschläge natürlich nur zum Schein erhalten hatte.

Die Sozialwissenschaftler Christian Gudehus und Sebastian Wessels vom Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI) zeigen und kommentieren nicht nur Milgrams Dokumentation, sondern auch Sequenzen aus weiteren filmischen Aufbereitungen des Versuchs. Sie diskutieren die sozialpsychologischen Hintergründe ebenso wie die offensichtliche Faszination, die das Experiment immer wieder zu einem Bezugspunkt in Wissenschaft, Kunst und Populärkultur macht.

CineScience
In dieser neuen monatlichen Reihe diskutieren Forschende des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen anhand von Filmen jeden Genres soziale Phänomene und werfen einen wissenschaftlichen Blick auf alltägliche und weniger alltägliche Aspekte menschlichen Zusammenlebens. Immer geht es darum, zu verstehen, warum Menschen so handeln, wie sie eben handeln.

Kartenverkauf (Eintritt 5 Euro):
Beim Filmstudio Glückauf an der Abendkasse oder mit telefonischer Kartenreservierung (täglich ab 15 Uhr unter der Rufnummer 0201- 43 93 66 33).