KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen
event
 
Donnerstag, 04. November - Samstag, 06. November
Tagung mit u.a. Ludger Heidbrink (KWI), Harald Welzer (KWI), Thomas Macho (HU Berlin) und Reinhard Pfriem (Oldenburg)
2. Spiekerooger Klimagespräche: Wie viel Glück ist möglich?
Ort: Galerie und Künstlerhaus Spiegeroog, Achter d’Diek 3, 26474 Spiekeroog
Veranstalter: Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH

Nachdem es bei den 1. Spiekerooger Klimagesprächen Ende Oktober 2009 darum ging, die Sozial-, Kultur- und Geisteswissenschaften (inklusive dafür aufgeschlossener Teile der Wirtschaftswissenschaften) ins Boot der Diskurse zum Klimawandel zu holen, soll nun ein bestimmtes inhaltliches Thema ins Zentrum rücken, das der allgemeinen Frage folgt: Was hindert eigentlich fortgeschrittene und aufgeklärte Gesellschaften wie die unsere, besser mit der Herausforderung des Klimawandels umzugehen?
Die Thematik der 2. Spiekerooger Klimagespräche bezieht sich also auf den Kontext, dass Klimawandel allem Anschein nach eher defensive Konzepte der Sicherung der Überlebensbedingungen annonciert und damit die ganz klassischen und grundlegenden Fragen nach den Bedingungen der Möglichkeit wirklich guten gelingenden Lebens in den Hintergrund gedrängt werden.

Teilnehmer u. a.:
Prof. Dr. Ludger Heidbrink ist Direktor des Center for Responsibility Research (CRR) am KWI.
Prof. Dr. Udo Kuckartz ist seit 1999 Professor für Empirische Erziehungswissenschaft Philipps-Universität Marburg.
Dr. Reinhard Loskeist Senator für Umwelt des Landes Bremen.
Prof. Dr. Thomas Macho lehrt Kulturgeschichte an der Umboldt Universität zu Berlin.
Dr. Franz Mauelshagen ist Research Fellow am KWI im Forschungsbereich Klimakultur.
Prof. Dr. Reinhard Pfriem lehrt am Institut für Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftspädagogik an der Universität Oldenburg.
Prof. Dr. Harald Welzer ist Sozialpsychologe und Direktor des Center for Interdisciplinary Memory Research (CMR) am KWI.

Veranstaltet vom CENTOS der Universität Oldenburg und der Galerie und Künstlerhaus Spiekeroog GmbH in Kooperation mit dem KWI und dem Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie.

Der Abendvortrag am 5. November um 20.00 Uhr ist öffentlich.