KWI - Kulturwissenschaftliches Institut Essen
event
 
Dienstag, 15. Juni 09:00 Uhr - 12:00 Uhr
Interdisziplinärer Workshop zu Charles Taylors "Ein säkulares Zeitalter"
Secular Age - wie säkular ist die Welt?
Ort: Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Goethestraße 31, 45128 Essen
Veranstalter: Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH

Charels Taylors Werk „Ein Säkulares Zeitalter“ (Suhrkamp Verlag 2009) knüpft an Ergebnisse der Mentalitätsgeschichte, die Geschichtsphilosophie des 19. Jahrhunderts und an die soziologischen Modernisierungserzählungen des 20. Jahrhunderts an. Zudem entfaltet Taylor nicht nur eine philosophische Zeitdiagnose, er führt auch einen nicht immer explizit formulierten Dialog mit der Theologie: Dem Diktum von der wissenschaftlich-technischen „Entzauberung der Welt“ und anderen eingeschliffenen Säkularisierungstheorien setzt er die These entgegen, dass es die Religion selbst war, die das Säkulare hervorgebracht hat, und entfaltet eine komplexe Mentalitätsgeschichte des modernen Subjekts. Der interdisziplinärer Workshop greift die Widersprüche auf, die Taylors Werk in allen Lagern hervorgerufen hat und fragt: Welche politischen Konsequenzen hat Taylors Diagnose für die Spielregeln religiöser Konflikte und die Anerkennung gegnerischer Überzeugungsgemeinschaften im Europa von heute und morgen?

TeilnehmerInnen:
Dr. Manuel Borutta, Universität zu Köln
Prof. Dr. Otto Kallscheuer, Università degli Studi di Sassari
Prof. Dr. Volkhard Krech, Ruhr-Universität Bochum
Prof. Dr. Claus Leggewie, KWI
Prof. Dr. Georg Lohmann, Universität Bielefeld
Prof. Dr. Detlev Pollack, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Barbara Stollberg-Rilinger, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Dr. Ulrich Willems, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Prof. Dr. Charles Taylor, McGill University
u.a.

Download: Veranstaltungsflyer

Der Workshop folgt auf die öffentliche Diskussion am Abend des 14. Juni. Um eine Anmeldung zum Workshop wird bis zum 9. Juni bei Maria Klauwer, KWI, Tel. 0201/7204-153, maria.klauwer@kwi-nrw.de gebeten. Weitere Informationen zum Workshop werden in Kürze bekannt gegeben.