KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen

Termine 2012/2013

Konferenz: Space for Transformations

Vortrag/Diskussion: Public Space: Ramallah vs. Berlin

Workshop: Zur Reorganisation religiöser Räume Medien, Mediation und religiöse Gemeinschaften im Mittelmeerraum

Reading Ruhr/Detroit: Das Ruhrgebiet im Dialog mit Detroit (Referentinnen: Meagan Elliott, Julia Sattler)

TeilnehmerInnen 2012/2013

(Stadt-) Kultur und Öffentlicher Raum:
Julia Sattler
© Katrin Schlusen
Julia Sattler (*1980) ist Studienkoordinatorin der Fakultät Kulturwissenschaften an der Technischen Universität Dortmund sowie wissenschaftliche Koordinatorin des Forschungsprojekts „Spaces-Communities-Representations: Urban Transformations in the USA“ der Stiftung Mercator und der „Universitätsallianz Metropole Ruhr“. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Amerikanistik, African American Studies sowie Urban Studies.



Meagan Elliott
© Meagan Elliott
Meagan Elliott (*1985) promoviert im Bereich Stadt- und Regionalplanung an der Universität Michigan und untersucht, wie die Stadtbevölkerung von Detroit im Angesicht des Bevölkerungs- und Ressourcenrückgangs ihre Stadtteile aufwerten kann und arbeitet an Handlungsempfehlungen. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Stadt- und Kultursoziologie, wirtschaftliche Neugestaltung und Denkmalpflege.



Andreas Brück
© Andreas Brück
Andreas Brück (*1980) promoviert über die Auswirkungen der neuen digitalen Technologien auf städtische Systeme an der Universität Duisburg-Essen. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich SMART Cities, Future Cities sowie Stadtplanung und -entwicklung. Seit 2011 arbeitet er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Städtebau und Siedlungswesen am Institut für Stadt- und Regionalplanung (ISR) an der Technischen Universität Berlin.

Yazan Khalili
© Yazan Khalili
Yazan Khalili (*1981) studierte Architektur an der Birzeit University und schloss sein Studium am Centre for Research Architecture am Goldsmiths College in London ab. Derzeit arbeitet er als Wissenschaftler für die neu etablierte „Research Image Foundation“ (RIF) in Ramallah. Sein Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich visuelle Identität und visuelle Darstellung von Raum.


Migration und Integration:

Susanne Becker
© Susanne Becker
Susanne Becker (*1981) ist Doktorandin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt/Main. In ihrem Promotionsprojekt setzt sie sich mit postkolonialen Machtstrukturen und der (Nicht-) Anerkennung von Sprache als kulturellem Kapital auseinander.




Yolandi Ribbens-Klein
© Yolandi Ribbens-Klein
Yolandi Ribbens-Klein (*1978) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Sprachwissenschaften an der Universität Kapstadt und promoviert dort im Rahmen des Forschungsprojekts „Mobile Literacies - Digitale Kommunikation und Informationszugang in der multilingualen Gesellschaft“. Soziolinguistik, linguistische Anthropologie und Dialektologie stellen ihre Forschungsschwerpunkte dar.
Miriam Wienhold, 14. Nov 2017 15:01