KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen

Projektbereich Europa

Unter der Leitung von Tatjana Tönsmeyer befasste sich der Forschungsbereich Europa am KWI von 2012 bis 2016 schwerpunktmäßig mit dem Verständnis der europäischen Geschichte als integrierter Geschichte des westlichen und östlichen Europa in seinen transatlantischen Beziehungen. Hierbei wurde ein vielfach noch vorhandener Ost-West-Gegensatz überwunden und der Blick stattdessen stärker auf Gemeinsamkeiten und spezifische Entwicklungsvariationen gerichtet, die bis in die Gegenwart hineinreichen und diese vielfach nach wie vor prägen. Zu den Themenfeldern des Forschungsschwerpunktes gehörten unter anderem die Erfahrungsgeschichte des Zweiten Weltkrieges, speziell die Alltags- und Besatzungsgeschichte, sowie die Wege europäischer Gesellschaften in die Moderne.

Im Oktober 2016 verließ Tatjana Tönsmeyer das Kulturwissenschaftliche Institut Essen (KWI). Derzeit erarbeitet der Historiker Roman Léandre Schmidt gemeinsam mit KWI-Direktor Claus Leggewie eine interdisziplinäre Neuausrichtung des Forschungsschwerpunkts. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in Kürze an dieser Stelle.