KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen

Projektbereiche

Projekt Anschlussvorhaben: Perspektiven der Bürgerbeteiligung an der Energiewende unter Berücksichtigung von Verteilungsfragen

Leitung: Dr. Jan-Hendrik Kamlage
Koordination: Stefan Schweiger
Mitarbeiterin: Nora Schecke
Förderer: Bundesministerium für Bildung und Forschung
Laufzeit: 07/2017 - 12/2017

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt schließt an das erfolgreich durchgeführte Projekt Demoenergie an. Das KWI ist dabei einer von 17 Partnern. Das Teilprojekt am KWI hat zum Ziel, die Ergebnisse der Forschung zu abstrahieren und für eine Szenarienbildung nutzbar zu machen. Dabei geht es, um die übergeordnete Fragestellung, wie partizipative Formate helfen können, den Netzausbau fair, schnell und gerecht durchzuführen. Diese innovative Weiterentwicklung der Methodik wagt den Spagat zwischen qualitativer und quantitativer Sozialforschung. Die qualitativen Daten, die bei der konstruktiven Lösung durch Formen der dialogorientierten Bürgerbeteiligung im Vorläuferprojekten erarbeitet wurden, werden so modifiziert und den Partner bereitgestellt, dass sie für die Modellierung handhabbar sind.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter folgendem Link.