Johannes Euler - KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen
Bild von Johannes Euler

Johannes Euler

Projekte

Projekte (abgeschlossen)


Kontakt

Kulturwissenschaftliches Institut (KWI)
Goethestraße 31
45128 Essen
Tel: +49 (0)201 - 7204-132

Biographie

seit 02/2016 - Doktorand in den Wirtschaftswissenschaften an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Betreuung: Prof. Dr. Hans Diefenbacher und Prof. Dr. Claus Leggewie, Thema: "Wasser als Gemeinsames: Potenziale und Hemmnisse von Commoning für die Lösung von Konflikten bei der Wasserbewirtschaftung".

seit 11/2014 - Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Kulturwissenschaftlichen Institut im Projekt „Future Water“, Promotion.

bis 2014 - Master (Sc.) in Politics, Economics and Philosophy der Universität Hamburg.

bis 2011 - Honor's Bachelor (Sc.) in Economics and Business Economics der Utrecht University School of Economics, NL.
Aufenthalte an der Humboldt-Universität zu Berlin (Wirtschaftswissenschaften und Sozialwissenschaften) und der Universitat Pompeu Fabra in Barcelona, Spanien (Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaft).


LEHR-, HERAUSGEBER- UND GUTACHTERTÄTIGKEITEN

seit 09/2016 - Dozent in Fachbereich Wirtschaft der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter.

seit 05/2015 - Editor und Gutachter des Springer-Journals "Water Conservation Science and Engineering".

Sonstiges - Gutachten für „Interface: a journal for and about social movements“ und „Capitalism Nature Socialism“

Forschungsschwerpunkte

Commons und Commoning,
Degrowth,
Demokratie,
Gesellschaftstheorien,
Institutionenökonomik,
Nachhaltigkeit,
Reale Utopien,
Sozial-ökologische Transformation,
Wassermanagement,
Wirtschaftstheorien,
Wissenschaftstheorie.

Publikationen

Conceptualizing the Commons: Moving Beyond the Goods-based Definition by Introducing the Social Practices of Commoning as Vital Determinant. Ecological Economics, 143, 10-16, 2018 (in press).

Commons: a Social Form that allows for Degrowth and Sustainability. Capitalism Nature Socialism (in press).

Vom mit und für zum durch: Zum Verhältnis vom Forschen und Beforschtwerden sowie zur Erforschung von Commons. In: Aulenbacher, Brigitte & Burawoy, Michael & Dörre, Klaus & Sittel, Johanna (Hg.). Öffentliche Soziologie: Wissenschaft im Dialog mit der Gesellschaft. Campus Verlag, Frankfurt & New York, 146-164, 2017. (mit Silke Helfrich)

Commons-Bewegung: Selbstorganisiertes (Re)Produzieren als sozial-ökologische Transformation. In: Konzeptwerk Neue Ökonomie und DFG-Kolleg Postwachstumsgesellschaften (Hg.). Degrowth in Bewegung(en): 32 alternative Wege zur sozial-ökologischen Transformation. Oekom Verlag: München, 96-107, 2017. Ahead of print online publication July 19, 2016 unter http://www.degrowth.de/de/dib/degrowth-in-bewegungen/commons/ - englische Übersetzung von Maike Majewsi unter https://www.degrowth.de/en/dim/degrowth-in-movements/commons/ (mit Leslie Gauditz)

Commons-Creating Society: On the Radical German Commons Discourse. Review of Radical Political Economics. 48(1), 93-110, 2016.

Gemeinsam wandeln: Überlegungen zu Commons, Commoning und Transformationsinstrumenten. Kuckuck, 30(1), 12-16, 2015. (mit Britta Acksel)

Commoning: Zur Kon-struktion einer konvivialen Gesellschaft. In: Adloff, Frank & Volker Heins (Hg.): Konvivialismus. Eine Debatte. Transcript Verlag, Bielefeld, 133-145, 2015. (mit Britta Acksel, Leslie Gauditz, Silke Helfrich, Brigitte Kratzwald, Stefan Meretz, Flavio Stein, Stefan Tuschen)

Commons: Zur Relevanz von „Gemeinheiten“ für die Soziale Arbeit. Widersprüche, 137(3), 27-41, 2015. (mit Florian Muhl)

Warum in der Wirtschaftswissenschaft keine Pluralität entsteht: Eine Zwischenbilanz nach zehn Jahren Real World Economics in Deutschland. Kurswechsel, 1/2013, 24-40, 2013. (mit Thomas Dürmeier)


AUSGEWÄHLTE VORTRÄGE

Un cuento corto de los comunes: Historia, estado contemporáneo, conceptualización, utopía [Eine Kurzgeschichte der Commons: Geschichte, Stand der Dinge, Konzeptualisierung, Utopie]. Workshop „Lo común en común: Experiencias de commoning en Bolivia y el mundo“ [Das gemeinsame Gemeinsame: Commoning-Erfahrungen in Bolivien und der Welt], Centro de Estudios Superiores Universitarios de la Universidad Mayor de San Simón, Cochabamba, Bolivien, 05/2017.

On Water Conflicts: The Potentials of Selforganization and Commoning. Aquatic Sciences Meeting, Association for the Sciences of Limnology and Oceanography, Honolulu, HI, USA, 02/2017.

The social practice of commoning as core determinant for commons. 7th International Sustainability Transitions Conference of the Wuppertal Institute and University of Wuppertal, Wuppertal, Germany, 09/2016.

On the societal embeddedness of commons. 4th Regional European Conference of the International Association for the Study of the Commons „Commons in a 'glocal' world: global connections and local responses“, Bern, Switzerland, 05/2016.

Commons: A social form that allows for sustainability. International Conference of the European Network of Political Ecology „Undisciplined Environments“, Stockholm, Sweden, 03/2016.

Das Instrument der Öffentlichkeitsbeteiligung - Einschätzungen der Wirksamkeit. 16. Workshop Flussgebietsmanagement der Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA) „15 Jahre Wasserrahmenrichtlinie – Zwischenbilanz, Herausforderungen, Perspektiven“, Essen, Germany, 11/2015.

Commoning: Core Determinant for Commons. 15th Global Conference of the International Association for the Study of the Commons, Edmonton, AL, Kanada, 05/2015.

Deliberative Pluralism. 1st Vienna Conference on Pluralism in Economics, Vienna, Austria, 04/2015.

Commoning: Von gesellschaftlicher Transformation, staatlicher Regulation und Kritischer Sozialer Arbeit. Abendreihe „Das Kommune: Kämpfe um das Gemeinsame – Von Commons, Gemeingütern und Sozialer Infrastruktur“, Hamburg, Germany, 10/2014. (mit Florian Muhl)

Commons als demokratische Produktionsweise?! Konferenz „Demokratische Wirtschaft“ der Piraten-Fraktion im Berliner Abgeordentenhaus, Berlin, Germany, 09/2014.

Commons: Foundation of a Society beyond Growth Compulsion. International Degrowth Conference, Leipzig, Germany, 09/2014. (mit Denis Neumüller)

Why and how to establish Pluralism in Economics. „Osthang project“ des Darmstädter Architektursommers, Darmstadt, Germany, 08/2014. (mit Ulrike Jacob)

Commons-creating Society. Konferenz „Workshop on the Ostrom Workshop 5“, Bloomington, IN, USA, 01/2014.

Commons-society / Commonism / Ecommony / Commonie. Workshop „Beyond Ostrom“ der Rosa-Luxemburg Stiftung, Berlin, Germany, 11/2013.

Aktivitäten

Aktives Mitglied im Commons-Institut e.V., ZOE - Institut für zukunftsfähige Ökonomien e.V. und im Netzwerk Plurale Ökonomik e.V.

Mitglied in der International Association for the Study of the Commons und im Netzwerk Wachstumswende e.V.