KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen

Pressemitteilungen 2009

  • 14. Dezember 2009, Nr. 54

pdf iconMetropole im Wandel

Die Tagung des KWI am 11. und 12. Januar 2010 ist Teil des offiziellen Programms der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 und findet auf dem Gelände der Zeche Zollverein in Essen statt.

  • 11. Dezember 2009, Nr. 53

pdf iconErfolgreicher Abschluss des Humanismusprojekts

Welche Entwicklung nimmt der Humanismus in einer zunehmend globalisierten Welt? Vier Jahre lang haben sich WissenschaftlerInnen am KWI unter der Leitung des Historikers Jörn Rüsen Denkschulen aus den verschiedensten Kulturräumen gewidmet, gefördert durch die Stiftung Mercator. Die Forschungsergebnisse werden in einer internationalen Publikationsreihe des Transcript Verlags publiziert.

  • 26. November 2009, Nr. 52

pdf iconUnternehmerische Verantwortung und die Rolle der Konsumenten

Über die "Unternehmerische Verantwortung und die Rolle der Konsumenten" spricht der Wirtschaftsethiker Michael S. Aßländer von der Universität Kassel am 8. Dezember 2009 auf Einladung des Center for Responsibility Research (CRR) am KWI. Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Medien vertiefen das Thema am 9. Dezember 2009 auf einer Tagung.

  • 25. November 2009, Nr. 51

pdf iconIm Schatten der Shoah

Moderiert von KWI-Direktor Claus Leggewie diskutieren Alfred Grosser und Hanno Loewy am 9. Dezember 2009 bei „Lesart Spezial“ über Israel, Deutschland und den Nahostkonflikt und stellen ihre neuen Bücher zum Thema vor. Die Veranstaltungsreihe wird vom KWI, Deutschlandradio Kultur, der Buchhandlung Proust und dem Schauspiel Essen ausgerichtet.

  • 18. November 2009, Nr. 50

pdf iconIndien und Europa

Der Soziologe Ronald Kurt (KWI) unternimmt einen kultur- und musiksoziologischen Verstehensversuch, in dem er Indien mit Europa vergleicht. Im Gespräch mit Jan Reichow (WDR) stellt er sein neues Buch (transcript Verlag Dezember 2009 ) am 30. November 2009 in der Essener Buchhandlung Proust vor.

  • 17. November 2009, Nr. 49

pdf iconWissenschaft und Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010

Einladung zur Pressekonferenz am 1. Dezember 2009 in der Philharmonie Essen. Die wissenschaftlichen Einrichtungen der Metropole Ruhr präsentieren ihre Veranstaltungen und Projekte, mit denen sie sich am Jahr der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 beteiligen.

  • 16. November 2009, Nr. 48

pdf iconKWI mit Gästen - Die Zukunft der Pop-Musik

An vier Abenden im Dezember 2009 diskutiert der Theoretiker und Kritiker der populären Kultur Diedrich Diederichsen mit Gästen im Schauspiel Essen über die künstlerische, ökonomische und gesellschaftliche Lage der Pop-Musik

  • 12.November 2009, Nr. 47

pdf iconHans-Georg Soeffner wird 70

Professor Hans-Georg Soeffner ist einer der Pioniere interpretativer Sozialforschung im deutschsprachigen Raum, ein bedeutender Repräsentant kulturwissenschaftlich informierter soziologischer Theorie und nicht zuletzt Begründer der Hermeneutischen Wissenssoziologie. Am 16. November 2009 wird der Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) und Vorstandsmitglied des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) 70 Jahre alt.

  • 9. November 2009, Nr. 46

pdf iconPresseeinladung_Corporate Governance

Wie integrierte Leitungskonzepte für Hochschulen konkret aussehen könnten, die sowohl in die Organisation hinein als auch in das gesellschaftliche Umfeld wirksam sind, diskutieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Fachdisziplinen bei einer Tagung am 16. und 17. November 2009 in Essen. Veranstalter sind das Kulturwissenschaftliche Institut Essen (KWI), das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) und die NRW School of Governance der Universität Duisburg-Essen.

  • 2. November 2009, Nr. 45

pdf iconLesart Spezial: Cool bleiben - Wege aus der Klima-Krise

Über mögliche Wege aus der Klima-Krise diskutiert Felix Ekardt, Professor für Umweltrecht an der Universität Rostock, mit Niklas Höhne, Diplom-Physiker und Mitarbeiter des Energieberatungsunternehmens Ecofys, am 10. November in Essen. Sie stellen die neu erschienenen Bücher "Cool Down - 50 Irrtümer über unsere Klima-Zukunft" (Herder-Verlag, Freiburg) und „Der Global Deal – Wie wir dem Klimawandel begegnen und ein neues Zeitalter von Wachstum und Wohlstand schaffen“ (Verlag C.H. Beck, München) vor.

  • 26. Oktober 2009, Nr. 44

pdf iconPresseeinladung_Global Young Faculty startet mit Eröffnungsfeier

Anfang November fällt der offizielle Startschuss der Global Young Faculty: Die 44 Forscherinnen und 59 Forscher kommen bei der Eröffnungsfeier in der Philharmonie Essen erstmals zusammen und entwickeln ihren Forschungsplan für das kommende Jahr.

  • 22. Oktober 2009, Nr. 43

pdf iconWas bringt die Multikulturalität?

In seinem Vortrag diskutiert der bekannte Soziologe und Migrationsforscher Hartmut Esser die Multikulturalität am Beispiel der Bilingualität: Was bringt sie hervor? Und was bringt sie für die Integration insgesamt, etwa in Bildung und Arbeitsmarkt? Die Veranstaltung findet am 9. November 2009 im KWI statt.

  • 19. Oktober 2009, Nr. 42

pdf iconReden über den Humanismus:Rüdiger Safranski über Mensch und Zeit

Der Philosoph, Schriftsteller und vielfach preisgekrönte Autor Rüdiger Safranski hält im November 2009 drei Vorträge im Rahmen der „Reden über den Humanismus. Menschlichkeit in den Konflikten der Gegenwart“ des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI). Die jährliche Vortragsreihe wird vom Projekt „Humanismus in der Epoche der Globalisierung“ am KWI veranstaltet und durch die Stiftung Mercator gefördert.


  • 15. Oktober 2009, Nr. 41

pdf iconAnthropologische Grundlagen der Kulturgeschichte der Menschheit

Am 26. Oktober 2009 hält der Soziologe Georg W. Oesterdiekhoff von der Universität Erlangen-Nürnberg einen Vortrag über „Die Humanisierung des Menschen – anthropologische Grundlagen der Kulturgeschichte der Menschheit“ im KWI. Der Vortrag ist Teil der Diskussionsreihe „Humanismus im Dialog“.

  • 8. Oktober 2009, Nr. 40

pdf iconDie Klimakatastrophe. Szenen und Szenarien

Am 20. Oktober 2009 beleuchtet der Historiker Franz Mauelshagen, Koordinator des Forschungsschwerpunkts „KlimaKultur” am KWI, das Szenario des rapiden Klimawandels, das von Filmemachern wie Politikern aufgegriffen worden ist. Die Veranstaltung ist Teil einer vom Verein zur Förderung des KWI initiierten Vortragsreihe.

  • 30. September 2009, Nr. 39

pdf iconNavid Kermani wird Senior Fellow am KWI

Der Schriftsteller und Orientalist Navid Kermani wird zum 1. Oktober 2009 Senior Fellow am KWI gefördert durch die Stiftung Mercator. Kermani wird sich unter anderem dem wissenschaftlichen Projekt „Orientalistik als Kulturwissenschaft“ widmen.

  • 28. September 2009, Nr. 38

pdf icon"Gewalt im Dienstalltag. Die SS-Aufseherinnnen."

Am 7. Oktober stellt die Historikerin Elissa Mailänder Koslov im Gespräch mit Harald Welzer ihr Buch „Gewalt im Dienstalltag. Die SS-Aufseherinnen des Konzentrations- und Vernichtungslagers Majdanek 1942-1944“ in der Buchhandlung Proust vor.

  • 15. September 2009, Nr. 37

pdf iconKollaborative Ökonomie? – Zur Evolution kooperativer Märkte

Tagung des Center for Responsibility Research (CRR) am 29. und 30. September 2009 im KWI mit TeilnehmerInnen aus Wissenschaft und Praxis

  • 14. September 2009, Nr. 36

pdf iconBürgerliche Ideologie und Musik. Kunstmusik und Wahrheit

Vortrag des Giessener Musikwissenschaftlers Frank Hentschel am 24. September 2009 im Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI)

  • 1.September 2009, Nr. 35

pdf icon„Das Ende der Welt wie wir sie kannten.“

Am 8. September stellen Politikwissenschaftler Claus Leggewie und Sozialpsychologe Harald Welzer ihr neues Buch „Das Ende der Welt, wie wir sie kannten. Klima, Zukunft und die Chancen der Demokratie“ im Grillo Theater in Essen vor. Moderator ist Nils Minkmar von der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

  • 27. August 2009, Nr. 34

pdf iconGlobal Young Faculty: 105 Forscher der Metropole Ruhr berufen

Auf Initiative der Stiftung Mercator haben die Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen im Ruhrgebiet ihre besten Nachwuchswissenschaftler nominiert. 105 Wissenschaftler aus der Metropole Ruhr werden sich in der Global Young Faculty, die Teil des offiziellen Programms der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 ist, zentralen Zukunftsfragen der Gesellschaft widmen. Insgesamt stellt die Stiftung Mercator 500.000 Euro für die vom Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI) koordinierte Initiative zur Verfügung. 42 Mitglieder kommen von der Ruhr-Universität Bochum, 31 von der Universität Duisburg-Essen und 17 von der Technischen Universität Dortmund.

  • 24. August 2009, Nr. 33

pdf iconInterkultur und Bildung. Der Geist der Bildung. Nietzsche

Der Philosoph Werner Stegmaier von der Universität Greifswald sucht in seinem Vortrag am 1. September 2009 bei Nietzsche nach Anregungen zu einer Neuorientierung des Bildungsideals. Die Veranstaltung ist Teil der Vortragsreihe „Interkultur und Bildung“ des Projekts „Interkulturelles Verstehen in Schulen des Ruhrgebiets“ am KWI.


19. August 2009, Nr. 32

pdf iconHumanismus im Dialog: Drei Abende im August und September

Die Diskussionsreihe „Humanismus im Dialog“ lädt an drei Abenden im August und September zu Vorträgen und Diskussionen über folgende Fragen: Welche politischen Lösungen für die dem Terrorismus zugrundeliegenden Probleme gibt es? Was genau bedeutet Humanität als Maßstab der Gestaltung der Gesellschaft und inwieweit kann Politik humanistisch sein? Die Reihe wird vom Projekt „Humanismus in der Epoche der Globalisierung“ am KWI veranstaltet, gefördert durch die Stiftung Mercator.

  • 17. August 2009, Nr. 31

pdf iconLesart Spezial: Angriff auf die Freiheit

Am 1. September diskutieren Ilija Trojanow und Jan-Hinrik Schmidt bei „Lesart Spezial“ im Grillo Theater über die Zukunft der Freiheit im Internet und in der realen Welt. Sie stellen die neu erschienenen Bücher "Angriff auf die Freiheit - Der Weg in die überwachte Gesellschaft und die Bedrohung der Demokratie“ von Ilija Trojanow und Juli Zeh vor und "Was würde Google tun? Wie man von den Erfolgsstrategien des Internet-Giganten profitiert". Moderator ist KWI-Direktor Claus Leggewie.

  • 28. Juli 2009, Nr. 30

pdf iconEssener Designstudentin gewinnt Logowettbewerb

Die Essener Studentin Janine Gollub hat den von KWI und Stiftung Mercator gemeinsam ausgeschriebenen Logowettbewerb der „Global Young Faculty“ gewonnen. Im neuen Kooperationsnetzwerk sollen rund 100 NachwuchswissenschaftlerInnen aus den Wissenschaftseinrichtungen der Metropole Ruhr zusammenarbeiten und internationale Kooperationen eingehen. Die Global Young Faculty ist Teil des Programms der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010.

  • 22. Juni 2009, Nr. 29

pdf iconHumanismus und Mystik - Inspirationen des Islam

In ihrem Vortrag am 29. Juni 2009 zeigt die Islamwissenschaftlerin Renate Würsch, welche Gedanken und Vorstellungen in der islamischen Mystik – dem Sufismus – entwickelt wurden, die sich als „humanistisch“ beschreiben lassen. Der Vortrag ist Teil der vom Humanismusprojekt am KWI veranstalten Diskussionsreihe „Humanismus im Dialog“, die durch die Stiftung Mercator gefördert wird.

  • 16. Juni 2009, Nr. 28

pdf iconVerleihung „Dissertationspreis Kulturwissenschaften“

Am 23. Juni 2009 verleiht der Verein zur Förderung des KWI zum ersten Mal den „Dissertationspreis Kulturwissenschaften“. Im Anschluss an die Preisverleihung spricht Carmen Meinert im Rahmen einer vom Förderverein des KWI initiierten Vortragsreihe über „China und die Fremden. Strategien von Macht und Sinisierung veranschaulicht am Fall Tibets“.

  • 10. Juni 2009, Nr. 27

pdf iconImmigration and the Welfare State

In ihrem Vortrag am 17. Juni 2009 im KWI geht Diane Sainsbury, Politologin und Marie-Jahoda-Gastprofessorin der Ruhr-Universität Bochum, der Frage nach, wie sich der Wohlfahrtsstaat auf die wirtschaftliche Lage und die Integration von ImmigrantInnen auswirkt. Gefördert wird die Marie-Jahoda-Gastprofessur vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie NRW und dem KWI.

  • 9. Juni 2009, Nr. 26

pdf iconPressemitteilung_Konferenz The Great Transformation

pdf iconPress Release_Conference The Great Transformation

"Klimawandel bedeutet Kulturwandel". Pressemitteilung zur internationalen Konferenz „The Great Transformation – Climate Change as Cultural Change“ vom 8. bis 10. Juni 2009 in der Philharmonie in Essen.

  • 8. Juni 2009, Nr. 25

pdf iconDie Bedeutung von Arbeit für den Wandel von Metropolen

Bei dem in Kooperation mit der Sozialforschungsstelle Dortmund – TU Dortmund veranstalteten Workshop am 16. Juni 2009 diskutieren Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik in Dortmund über die Bedeutung der Arbeit und ihres Strukturwandels für die Entwicklung von Metropolen.

  • 5. Juni 2009, Nr. 24

pdf iconUnternehmenskultur und regionale Einbettung

Über den Einfluss der Region auf die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen sprechen Björn Ahaus, Cordula Obergassel und Ludger Heidbrink in ihrem Vortrag im KWI. Der Vortrag präsentiert die bisherigen Ergebnisse des von der EU geförderten CURE-Projekts am KWI.

  • 2. Juni 2009, Nr. 23

pdf iconkultur.macht.geschichte – geschichte.macht.kultur

Unter dem Titel "kultur.macht.geschichte – geschichte.macht.kultur" findet der 5. Kulturpolitische Bundeskongress „Kulturpolitik und kulturelles Gedächtnis“ vom 11. bis 12. Juni in Berlin statt, veranstaltet von der Kulturpolitischen Gesellschaft und der Bundeszentrale für politische Bildung in Kooperation mit dem KWI.

  • 12. Mai 2009, Nr. 22

pdf iconPresseeinladung_Konferenz The Great Transformation

Presseeinladung zur internationale Konferenz „The Great Transformation – Climate Change as Cultural Change“ vom 8. bis 10. Juni 2009 in der Philharmonie in Essen.

  • 11. Mai 2009, Nr. 21

pdf iconEine Geschichte über sich selbst erzählen können

Ein Symposium des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) in Kooperation mit der Kulturstiftung des Bundes, Halle an der Saale, am 18. und 19. Mai 2009 im Grillo Theater Essen.

  • 8. Mai 2009, Nr. 20

pdf iconLesart Spezial: 60 Jahre Grundgesetz

Glücksgriff oder Sanierungsfall? Dieser Frage gehen der Historiker Eckart Conze und der Verfassungstheoretiker Christoph Möllers am 19. Mai 2009 anlässlich des 60-jährigen Bestehens des Grundgesetzes nach. Im Schauspiel Essen ziehen sie als Gäste des politischen Buchmagazins „Lesart Spezial“ Bilanz und präsentieren ihre neu erschienen Bücher zum Thema.

  • 4. Mai 2009, Nr. 19

pdf iconIndividuelles Handeln im Kontext kollektiver Gewalt

Vortrag des Sozialpsychologen Christian Gudehus, Wissenschaftlicher Geschäftsführer des Center for Interdisciplinary Memory Research (CMR) am KWI, am 12. Mai 2009. Die Veranstaltung ist Teil einer vom Verein zur Förderung des KWI initiierten Vortragsreihe.

  • 30. April 2009, Nr. 18

pdf iconExperiencing Europe. 50 Years of European Construction 1957-2007

Am 11. Mai 2009 stellt der Herausgeber Wilfried Loth, Historiker an der Universität Duisburg-Essen und Vorstandsmitglied des KWI, den neu erschienenen Band „Experiencing Europe” im Gespräch mit der Essener Sozial- und Wirtschaftshistorikerin Ute Schneider im KWI vor.

  • 23. April 2009, Nr. 17

pdf iconMoscheen in Deutschland

Neu erschienen: „Moscheen in Deutschland. Religiöse Heimat und gesellschaftliche Herausforderung“ (C.H.Beck, München) von Bärbel Beinhauer-Köhler und Claus Leggewie, mit einem Essay des Kölner Architekten Alen Jasarevic.

  • 21. April 2009, Nr. 16

pdf iconPhänomenologische Perspektiven der Interkulturalität

Vortrag des Bochumer Philosophen Bernhard Waldenfels am 28. April 2009 im KWI. Der Vortrag ist der zweite der neuen Vortragsreihe „Interkultur und Bildung“ des Projekts „Interkulturelles Verstehen in Schulen des Ruhrgebiets“ am KWI.

  • 20. April 2009, Nr. 15

pdf iconHumanismus im Dialog: Humanismus im Islam

Vortrag des Bochumer Orientalisten und Islamwissenschaftlers Stefan Reichmuth am 27. April 2009 im KWI. Der Vortrag ist Teil der vom Humanismusprojekt am KWI veranstalten Diskussionsreihe „Humanismus im Dialog“, die durch die Stiftung Mercator gefördert wird.

  • 15.04.2009, Nr. 14

pdf iconPISA und die Statuspanik in der Mittelklasse

Vortrag des Kasseler Soziologen Heinz Bude am 21. April 2009 im KWI. Der Vortrag bildet den Auftakt zur neuen Vortragsreihe „Interkultur und Bildung“ des Projekts „Interkulturelles Verstehen in Schulen des Ruhrgebiets“ am KWI.

  • 06.04.2009, Nr. 13

pdf iconVon der gedruckten zur digitalen Enzyklopädie

Vortrag von Gudrun Gersmann und anschließende Podiumsdiskussion mit Claus Leggewie, Holger Simon und Manfred Thaller am 22. April 2009 im Kulturwissenschaftlichen Institut Essen.

  • 03.04.2009, Nr. 12

pdf iconKWI und Stiftung Mercator starten die Global Young Faculty

Die Global Young Faculty ist eine Initiative des KWI und der Stiftung Mercator. Ab sofort können die Rektoren der drei Universitäten und die Leiter von außeruniversitären Forschungseinrichtungen in der Wissenschaftsmetropole Ruhr Kandidaten für das internationale Exzellenznetzwerk vorschlagen.

  • 03.04.2009, Nr. 11

pdf iconKWI on Tour: Humanism in Islam

Konferenz vom 6. April bis 8. April in Alexandria, veranstaltet vom Projekt „Humanismus in der Epoche der Globalisierung“ am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen in Kooperation mit der Bibliotheca Alexandrina und dem Goethe-Institut Ägypten.

  • 12.03.2009, Nr. 10

pdf iconLesart Spezial_Moscheen und Islam in Deutschland

Navid Kermani und Claus Leggewie diskutieren am 24. März 2009 im Schauspiel Essen als Gäste des politischen Buchmagazins „Lesart Spezial“ über die Rolle des Islam in der deutschen Gesellschaft wie auch über den häufig umstrittenen Bau von Moscheen anhand Ihrer neu erschienen Bücher zum Thema.

  • 25.02.2009, Nr. 9

pdf iconReligion und Terror in der Geschichte des Islam

Vortrag von Aladdin Sarhan am 3. März 2009 auf Einladung des Vereins zur Förderung des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI)

  • 20.02.2009, Nr. 8

pdf iconKlimaverantwortung als Verteilungsproblem

Vortrag des Düsseldorfer Philosophen Dieter Birnbacher am 2. März 2009 im Kulturwissenschaftlichen Institut Essen

  • 19.02.2009, Nr. 7

pdf iconUnbegreifliche Zeiten. Wunder im 20. Jahrhundert

Konferenz vom 18. bis 21. März 2009 in Essen, veranstaltet vom Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI) und dem Arbeitskreis Geschichte + Theorie (AG+T), gefördert durch die Gerda Henkel Stiftung

  • 09.02.2009, Nr. 6

pdf iconChinesischer Humanismus zwischen Ost und West

Vortrag der Sinologin Angelika C. Messner am 16. Februar 2009 im Rahmen der Diskussionsreihe „Humanismus im Dialog“. Die Diskussionsreihe wird vom Projekt „Humanismus in der Epoche der Globalisierung“ am KWI veranstaltet.

  • 02.02.2009, Nr. 5

pdf iconKulturtheoretische Aspekte des transnationalen Terrorismus

Vortrag von Alfred Hirsch am 10. Februar 2009 im Kulturwissenschaftlichen Institut Essen

  • 29.01.2009, Nr. 4

pdf iconWissenschaftsportal Kulturhauptstadt 2010 geht an den Start

Ab dem 30. Januar 2009 informiert das Wissenschaftsportal Kulturhauptstadt 2010 im Internet über wissenschaftliche Aktivitäten zur Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010

  • 28.01.2009, Nr. 3

pdf iconTäterforschung im globalen Kontext

Bundesinnenminister Schäuble eröffnet internationale Konferenz zur Holocaust-Forschung der Bundeszentrale für politische Bildung, des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen und der Royal Holloway University of London in Berlin.

  • 27.01.2009, Nr. 2

pdf iconLesartSpezial_Wegbereiter der Wende

Wolfgang Herles und Joachim Jauer diskutieren am 3. Februar 2009 als Gäste des politischen Buchmagazins „Lesart Spezial“ über die Wegbereiter der Wende von 1989 im Schauspiel Essen.

  • 05.01.2009, Nr. 1

pdf iconIst der Neoliberalismus am Ende?

Eine Podiumsdiskussion mit Claus Leggewie, Direktor des KWI, und Christoph M. Schmidt, Präsident des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung am 12. Januar 2009 in der Zentralbibliothek Essen. Moderator ist Ulrich Reitz, Chefredakteur der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung.
Miriam Wienhold, 14. Nov 2017 15:01