KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen
"Scholars in Residence" Themenbereich: Kultur und Konflikt/Erinnerungskultur

Inwiefern können Kunst und Kultur konfliktpräventive, friedenstiftende Kräfte entfalten? Wie können Gesellschaften mit unterschiedlichen Geschichtserfahrungen und divergierenden Perzeptionen von Konflikten und Werten umgehen? Ein größeres interkulturelles Verständnis und die Achtung anderer Kulturen ist eine entscheidende Voraussetzung für die Verhinderung oder die Aufarbeitung von Konflikten, sowohl innerstaatlich wie auch zwischenstaatlich.
Das Goethe-Institut setzt sich durch seine Tätigkeit in verschiedenen Konfliktregionen der Welt mit dem Thema „Kultur und Konflikt“ auseinander und trägt durch ein weites Spektrum kultureller Aktivitäten gezielt zu einem Dialog zwischen den Kulturen bei. Ziel ist die Förderung eines respektvollen und konstruktiven Umgangs mit den unterschiedlichen Werten kultureller, ethnischer und religiöser Vielfalt.

Im Rahmen von „Scholars in Residence“ soll der internationale Austausch zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaflern aus Politikwissenschaft, Soziologie, Kulturwissenschaft und Konfliktforschung über Fragestellungen im Themenfeld „Kultur und Konflikt / Erinnerungskultur“ gefördert werden.

Miriam Wienhold, 14. Nov 2017 15:01