KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen

AUSSCHREIBUNGEN


Hier finden Sie Ausschreibungen für Stellen, Forschungsstipendien und Preise sowie Aufrufe zur Einreichung von Konferenzbeiträgen.

Call for Applications: >>Academy in Exile<<


The Institute of Turkish Studies at the University of Duisburg-Essen, the Berlin-based Forum Transregionale Studien and the Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI) invite scholars from or in Turkey to join the ACADEMY IN EXILE with funding support from the Volkswagen Foundation. Eligible are scholars from all fields in the humanities, law, economics and social sciences who are at risk or in exile because of their academic work and/or civic engagement with human rights and the pursuit of academic freedom. The fellowships provide scholars with the opportunity to reestablish their scholarship in Germany and work on a research project of their own choosing in a multidisciplinary environment. Fellows will contribute to the research agenda and intellectual profile of the Academy in Exile generally.

Application:
The application may be submitted in English, which is the working language of the hosting institutions.If you are interested in applying, please send a short note to academy-in-exile@trafo-berlin.de. We will then contact you via an encrypted program. All applications will be dealt with in strict confidentiality.

Please submit your application as separated Word documents or PDF files by November 15, 2017. Applicants will be notified about the outcome in mid-December, 2017.

Deadline:
Application deadline November 15, 2017

Call for Applications/Ausschreibung:
pdf iconYou can download the complete call for applications with all the necessary information here.

Press handout (in German):
pdf iconPressemitteilung: Gründung der »Akademie im Exil« in Berlin und Essen

Call for Papers: Körper – Wissen – Tod - Sozialwissenschaftliche Zugänge zwischen Lebenswelt und Transzendenz


Call for papers zu einer sozialwissenschaftlichen Tagung an der Universität Passau am 25./26. Mai 2018

Sterben, Tod und Trauer scheinen in der gegenwärtigen soziologischen Debatte keine vordergrün-digen Themen zu sein; tatsächlich jedoch haben sich bereits die Gründerväter der Disziplin (Weber, Durkheim, in geringerem Maße auch Simmel) mit dem Lebensende und seinen gesellschaftlichen Implikationen befasst.

Die Tagung findet am 25./26. Mai 2018 an der Universität Passau statt und wird am Lehrstuhl für Soziologie ausgerichtet.

Ausschreibung CfP:
pdf iconHier finden Sie den ganzen CfP als PDF

Vortragsvorschläge im Umfang von 1 bis 1,5 Seiten senden Sie bitte bis spätestens 5. Januar 2018 an:
Thorsten.Benkel@uni-passau.de

Call for Papers: Tagung Literatur und Überwachung

  • Big Brother is watching You

Der Circle, Fahrenheit 451 oder Orwells 1984 - Das Thema Überwachung spielt in der Literatur immer wieder eine große Rolle, wie auch in Theater, Film und bildender Kunst. Die Essener Tagung am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI) am 5.-6.7.2018 hat sich zum Ziel gesetzt, in diesem Kontext Literatur als Selbstbeobachtungsprogramm der Gesellschaft in den Blick zu nehmen. Sie möchte vor dem Hintergrund der historischen Entwicklung von Überwachung(ssystemen) das Thema aus unterschiedlichsten Perspektiven beleuchten.

Deadline
Noch bis zum 31.10. können Interessierte ein Abstract (15-20 Zeilen mit dem Arbeitstitel) einreichen. Entweder an Werner Jung (werner.jung@uni-due.de) oder an Liane Schüller (liane.schueller@uni-due.de), Germanistisches Institut der Universität Duisburg-Essen.

Ausschreibung CfP:
pdf iconHier finden Sie den ganzen CfP als PDF

Pflichtpraktika im KWI:


Studierende, die im Rahmen ihres Studiums ein Pflichtpraktikum im KWI absolvieren möchten, können sich für eine Hospitanz im Forschungsbereich Partizipationskultur sowie in der Presseabteilung des KWI bewerben. Senden Sie bei Interesse ein E-Mail-Anschreiben unter Angabe des gewünschten Zeitraums und Arbeitsbereichs mit Anschreiben, Lebenslauf, relevanten Arbeitszeugnissen sowie dem Nachweis für die Anbindung des Praktikums an einen Studiengang (gemäß der aktuellen Studien- und Prüfungsordnung des betreffenden Studiengangs) an die KWI Pressestelle, Miriam Wienhold, pressestelle@kwi-nrw.de, Tel. 0201/7204–152.
Miriam Wienhold, 12. Dez 2017 11:07