KWI- Kulturwissenschaftliches Institut Essen

Neu: Projekt EnerAct zu Energiewende und Megatrends


Megatrends und Energiewende.
© KWI
Die Energiewende geht mit einer grundlegenden Transformation des Energiesystems einher. Im neuen Forschungsprojekt EnerAct werden Konzepte zur Umsetzung der Energiewende für Städte, Regionen und Kommunen Nordrhein-Westfalens erarbeitet und wissenschaftlich begleitet. Neben den technischen Herausforderungen sehen sich die AkteurInnen vor allem mit politischen, sozio-ökonomischen und kulturellen Faktoren konfrontiert, die langfristig die Entwicklung der Gesellschaft prägen. Solche gesellschaftlichen Megatrends nehmen Einfluss auf die Entwicklung der Energiewende und erfordern Konzepte, die die Wechselwirkungen bei Umsetzungsprojekten mitberücksichtigen. Dieses Orientierungswissen trägt für konkrete Handlungsansätze zum Gelingen der Energiewende in NRW bei.
Das Projekt wird von der Stiftung Mercator gefördert und ist in vier Teilprojekte gegliedert, die konkrete Handlungsansätze entwickeln. Das KWI beteiligt sich an den beiden Teilprojekten „P2X Nutzungspfade in Wuppertal“ und „Wasserstoffmodellregion Emscher-Lippe". Näheres zum Inhalt und den Forschungspartnern finden Sie unter folgendem Link.
Dennis Arnold, 12. Dez 2018 11:13